Schlagwörter: NPD Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • NDM 14:10 am 20. August 2011 Permalink | Antworten
    Tags: Österreich, BZÖ, FPÖ, Haider, Jörg Haider, Nazis, NPD, Udo Voigt   

    Und die NPD so: “Gas geben” 

    image

    Die Nazipartei NPD beschwert sich über ihr eigenes Wahlplakat, denn es richte sich angeblich gegen “National gesinnte Deutsche”. Durch diese Behauptung wird jedoch der Österreichische Jörg Haider posthum Germanisiert.

    Da Jörg Haider jedoch bekanntermaßen kein Deutscher war, sondern Österreicher, wird es von Seiten der FPÖ und des BZÖ selbstverständlich eine harsche Protestnote ob dieser Verunglimpfung und Vereinnahmung durch die NPD geben, und eine Abgrenzung zum NPD-Deutschtum. Die Forderung wird konsequenter Weise also wie folgt lauten:

    Gemeinsame Erklärung von FPK/Ö/D und BZÖ:

    Die Verwendung eines Bildes von Jörg Haider auf Deutschen Politik-Plakaten ist pietätlos. Anstatt den ausgerechnet den durch eine deutsche Eliten-Geheimverschwörung (VW!!!) verunglückten österreichischen Volksgenossen für deutschtümliche Agitation zu vereinnahmen, stünde es unserem deutschen Partner NPD gut zu Gesicht, von der in der Vergangenheit Vereinbarten außendarstellerischen Abgrenzung nicht weiter abzurücken. Wir fordern unsere Partner daher auf, per einstweiliger Verfügung die Ersetzung von Haider durch den deutschen Uwe Leichsenring auf diesen Plakaten zu erwirken. Sein Verhältnis zum GAS geben ist hinlänglich bekannt.

    Wir verwahren uns ausdrücklich davor, dass sich volksfremde Mächte (hier: Die Deutschen, insbesondere die NPD) österreichischer Popkultur(Haider-Ikone) bedient, um politischen Landgewinn zu erreichen.

    Ergänzung FPÖ: Sollte die NPD unserer Forderung nicht nachkommen, werden wir über den Wege unserer Tochtergesellschaften “Pro-Deutschland” und “Die Freiheit” aktiv werden.

    Ergänzung BZÖ:
    Eine slowenische Übersetzung dieser Erklärung wird nur auf Anfrage geliefert und hat weder rechtsverbindlichen Charakter, noch ist mit ihr eine politische Aussage verbunden.

    Ergänzung FPK:
    Eine slowenische Übersetzung dieser Erklärung bedeutet nicht, dass in Kärnten eine Slowenische Minderheit existiert.

    Advertisements
     
  • dramatik1 21:36 am 6. May 2011 Permalink | Antworten
    Tags: Apfel, Demo, Lukas, NPD, Rechtsextremismus, SpOn   

    Schützt deutsche Äpfel! 

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-67620-2.html

     
  • bogo70 21:01 am 21. December 2010 Permalink | Antworten
    Tags: NPD   

    Welt Online Leser finden SPD-Expolitiker Eintritt in die NPD so gut

    SPD-Politiker findet NPD so gut, dass er austritt
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article11769867/SPD-Politiker-findet-NPD-so-gut-dass-er-austritt.html

    Zitat:
    julia sagt:
    Bravo Hans Püschel

    Guenther sagt:
    finde ich gut

    Gast sagt:
    Wenn ich in der SPD wäre, würde ich auch sofort austreten (siehe Sarrazin-Debatte).
    Herr Püschel hat da einen mutigen Schritt getan.
    Dass die NPD auch gute Seiten hat, vergessen leider sehr viele Leute. Die NPD wurde von den Medien einfach zu lange als Nazipartei dargestellt.

    Supertyp sagt:
    „Anschließend habe Püschel jedoch verkündet, dass nicht die NPD eine Gefahr für den Rechtsstaat darstelle, sondern die Parteien der Mitte.“
    Wer will ihm da schon widersprechen?

    Substantiv sagt:
    Sehr gut! Nur nachahmenswert! Das Land braucht Parteien und Politiker, die polarisieren und handeln. Anders als die „verschlafene Mitte“. Zumal ist ein rechtsgerichtets politisches Gegengewicht zu den sog. „Grünen“ wichtig.

    D`r Michel sagt:
    Ein Politiker der zu seinem Wort steht. Leider eine Ausnahme.

    Odessa sagt:
    Jetzt wird selbst so manchem aus der SPD klar das der falscheWeg einschlagen wird
    Wir sind auf dem besten Weg unsere Volksidentität wegen den Linken und den Grünen aufzugeben und zu verlieren.
    Die Politik wendet sich immer mehr den Volkseigenen Interessen ab und huldigt und Hofviert fremdländische Kulturen die nichts als Probleme mit sich bringen.
    Moslems wird schnellstmöglich die Deutsche Staatsbürgerschaft anerkannt damit sie schnellstmöglich Grün wählen können.
    Ist doch deren Parteivorsitzen einer von ihnen.
    Alles kalkuliert alles berechnet man will halt mit aller Gewalt an die Macht .
    Auch wenn es auf Kosten des wahren Deutschen Volkes geht.

    icke sagt:
    NPD find ich nicht gut. Schon Hitler kooperierte mit dem Islam. Da kommen wir ja vom Regen in die Traufe, abgesehen von dem ganzen andern NPD-Quatsch.
    Besser wäre gewesen, er wär zu Pro Deutschland oder Die Freiheit gewechselt, wie schon viele andere aus CDU und FDP.
    Wir brauchen eine starke rechte und nicht etliche einzelne Parteien, die unter 5% bleiben.

    JN sagt:
    Nationaldemokraten vertreten die Interessen des deutschen Volkes.
    Sozialdemokraten vertreten die Interessen der diverser Lobbyisten.
    Da fällt die Entscheidung bei der nächsten Wahl leicht.

    Der weisse Ritter sagt:
    Tja. Die NPD gefällt mir so langsam auch schon viel besser.
    Habe mich als neugieriger Mensch mal mit dem Programm beschäftigt.
    Unsere bisherige Erbdemokratie hat uns ja nachweisbar vor die Wand gefahren. Keine von denen bekommt jemals wieder meine Stimme.

    paul sagt:
    Wenn Berlin weiter schläft, wird er, befürchte ich, nicht allein bleiben

    Garsten und Garola sagt:
    Weil wir dumm, ungebildet, fremdenfeindlich, asozial, voll gefrustet und total mit uns und unserem eigenen Leben unzufrieden sind finden wir die NPD auch gut!

    Ich sage:
    Angesichts der Tatsache, dass Gott die Intelligenz des Menschen einschränkte, scheint es unfair, dass er dies nicht auch mit seiner Dummheit tat.

     
    • bogo70 05:41 am 23. Dezember 2010 Permalink

      Ups, schon wieder Anonym. :-)))
      Ich bins nur.

    • Anonymous 05:38 am 23. Dezember 2010 Permalink

      Gestern war es bei folgendem Artikel wieder das gleiche, der Kommentarbereich musste innerhalb kürzester Zeit geschlossen werden. Dabei fand ich die Thesen Abdel Samads für beide Seiten akzeptabel. Welt Online stellt auch täglich einen oder mehrere Islamartikel zur Diskussion, wenn es nichts zu berichten gibt muss halt Alis Lumpi herhalten und den Stammlesern der Welt ihr tägliches Opium bieten. Ich weiß gar nicht warum ich mir immer die Kommentare durchlese, ich hoffe wahrscheinlich auf ein Wunder, dass sich dort was ändert. 😦

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article11787664/Was-die-Sarrazin-Debatte-den-Deutschen-gebracht-hat.html

    • NDM 22:52 am 22. Dezember 2010 Permalink

      Die Kommentare bei der welt sind eh so eine Sache… Das scheint das Stammforum der Nazis zu sein.

    • bogo70 21:28 am 21. Dezember 2010 Permalink

      In der Zeit wo ich die Kommentare gelesen habe, hat die Moderation immerhin schon zwei Seiten gelöscht. 😉

    • qwertz 21:23 am 21. Dezember 2010 Permalink

      Echt traurig sowas.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen