Ich teste gerade den Release Candidate vom Internet Explorer 9 – rein optisch gesehen handelt es sich um ein zu Ende gedachtes Chrome, brauchbar flott ist das Dingen auch geworden. Jetzt seh ich allerdings erst wieder, wie sehr das Internet mit Werbung zugekleistert ist, und es gibt keine guten Filterlisten. Ät! Zend!

Aus vier Gründen werde ich auf die Nutzung verzichten:
1. Der effektive Schnörkel- und Werbeblocker fehlt
2. Nicht Quelloffen (Ich will zumindest die theoretische Möglichkeit haben, zu erfahren, was meine Alltagssoftware im Detail macht).
3. Es gibt keine Version für Linux und/oder MacOS, und da der Source nicht offen und frei ist, wird das wohl auch kaum kommen.
4. Es gibt keine ordentliche CSS3-Unterstützung. Siehe dazu Hier und Hier und Hier.

Advertisements