Die Wissenschaft lockert allmählich die Distanz zum Wiki-Prinzip. Erstaunlich.

http://www.zeit.de/2011/03/Wikipedia-und-Wissenschaft?page=all

Das gilt aber wohl zunächst nur für die Naturwissenschaft.
Die Wiki-öffentliche Darstellung bei Geisteswissenschaftlichen(inklusive Theologie) und politischen Themen hängt in erster Linie vom Engagement jeweiliger Interessensgruppen ab. Das schließt sowohl das Engagement bei der Artikelformulierung, als auch das Engagement im organisatorischen Bereich Wikipedias ein.

Advertisements