Gefüllte Backkartoffel (Kumpir) Zutaten …

Gefüllte Backkartoffel (Kumpir)

Zutaten für 4 Personen

4 große Kartoffeln
od. 8 mittelgroße
1 kl. Dose Mais
1 kl. Dose Ananas in Stücken
3-4 Gewürzgurken
1 kl. Kopf Rotkohl (Blaukraut)
200 gr. Gouda
200 gr. Naturjoghurt
1 Zehe Knoblauch
3 Tl. Salz
1 Tl Zucker
1 Zitrone
2 El. Brantweinessig
2 El. Oel
2 Tl. TK-Dill
2 TL. TK-Petersilie
Pulbiber (gestossene scharfe Paprika)
evtl. ein Stück Butter

Zubereitung

Kartoffeln waschen und in Alufolie wickeln, bei 200 Grad (ohne vorheizen) ca. 1.1/2 Stunden backen.
In der Zwischenzeit Rotkohlsalat und Knoblauchjoghurt bereiten. Rotkohl teilen (Einmalhandschuhe sind da sinnvoll) und nur eine Hälfte verwenden (mit dem Rest Eintopf oder ähnliches kochen). In feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Das Kraut mit einem Kartoffelstampfer stampfen bis es eine weichere Struktur bekommt. Nun 2 El. Öl, 2 El. Brantweinessig, 2 Tl. Salz, 1 Tl. Zucker, 2 Tl. TK-Petersilie und eine halbe Zitrone (ausgepresst) hinzugeben, ordentlich vermischen und zum durchziehen in den Kühlschrank stellen. Naturjoghurt, 1 Tl. Salz, 2 Tl. TK-Dill und eine zerdrückte Knoblauchzehe vermischen, auch in den Kühlschrank. Jetzt Käse reiben, Mais und Ananas abtropfen lassen und die Gewürzgurken in feine Scheiben schneiden, alle Beilagen in ansprechenden Schälchen auf dem Esstisch drapieren.

Die Backkartoffeln kann sich jeder selbst am Tisch bereiten, dazu werden die fertig gegarten Kartoffeln mittig durchgeschnitten, dass weiche Innere mit der Gabel und etwas Gouda evtl. ein Stück Butter zu einem Brei gequetscht und dann mit Rotkohl, Knoblauchjoghurt, Ananasstücken, Mais und sonstigen Zutaten gefüllt. Etwas Pulbiber drüber, wer mag kann auch noch Ketchup und Mayo verwenden (finde ich aber alles unnötig, der Käse hat schon ausreichend Fett). Die Backkartoffeln passen gut zu Raclette, können aber auch als Hauptmahlzeit agieren.

Leider habe ich kein Video mit einem Rezept gefunden, dafür gibt es eins mit dem Meister der Backkartoffel. Die Beilagen sind beliebig  erweiterbar und stellen fast jeden Geschmacksnerv zufrieden und natürlich muss es nicht so perfekt und reichhaltig, wie in dem Video aussehen . So, jetzt muss ich meine Vorbereitungen für unser weihnatliches Raclette treffen. 😉

Ich wünsche allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in das neue Jahr und guten Apettit.

Advertisements