Welt Online Leser finden SPD-Expolitiker Eintritt in die NPD so gut

SPD-Politiker findet NPD so gut, dass er austritt
http://www.welt.de/politik/deutschland/article11769867/SPD-Politiker-findet-NPD-so-gut-dass-er-austritt.html

Zitat:
julia sagt:
Bravo Hans Püschel

Guenther sagt:
finde ich gut

Gast sagt:
Wenn ich in der SPD wäre, würde ich auch sofort austreten (siehe Sarrazin-Debatte).
Herr Püschel hat da einen mutigen Schritt getan.
Dass die NPD auch gute Seiten hat, vergessen leider sehr viele Leute. Die NPD wurde von den Medien einfach zu lange als Nazipartei dargestellt.

Supertyp sagt:
„Anschließend habe Püschel jedoch verkündet, dass nicht die NPD eine Gefahr für den Rechtsstaat darstelle, sondern die Parteien der Mitte.“
Wer will ihm da schon widersprechen?

Substantiv sagt:
Sehr gut! Nur nachahmenswert! Das Land braucht Parteien und Politiker, die polarisieren und handeln. Anders als die „verschlafene Mitte“. Zumal ist ein rechtsgerichtets politisches Gegengewicht zu den sog. „Grünen“ wichtig.

D`r Michel sagt:
Ein Politiker der zu seinem Wort steht. Leider eine Ausnahme.

Odessa sagt:
Jetzt wird selbst so manchem aus der SPD klar das der falscheWeg einschlagen wird
Wir sind auf dem besten Weg unsere Volksidentität wegen den Linken und den Grünen aufzugeben und zu verlieren.
Die Politik wendet sich immer mehr den Volkseigenen Interessen ab und huldigt und Hofviert fremdländische Kulturen die nichts als Probleme mit sich bringen.
Moslems wird schnellstmöglich die Deutsche Staatsbürgerschaft anerkannt damit sie schnellstmöglich Grün wählen können.
Ist doch deren Parteivorsitzen einer von ihnen.
Alles kalkuliert alles berechnet man will halt mit aller Gewalt an die Macht .
Auch wenn es auf Kosten des wahren Deutschen Volkes geht.

icke sagt:
NPD find ich nicht gut. Schon Hitler kooperierte mit dem Islam. Da kommen wir ja vom Regen in die Traufe, abgesehen von dem ganzen andern NPD-Quatsch.
Besser wäre gewesen, er wär zu Pro Deutschland oder Die Freiheit gewechselt, wie schon viele andere aus CDU und FDP.
Wir brauchen eine starke rechte und nicht etliche einzelne Parteien, die unter 5% bleiben.

JN sagt:
Nationaldemokraten vertreten die Interessen des deutschen Volkes.
Sozialdemokraten vertreten die Interessen der diverser Lobbyisten.
Da fällt die Entscheidung bei der nächsten Wahl leicht.

Der weisse Ritter sagt:
Tja. Die NPD gefällt mir so langsam auch schon viel besser.
Habe mich als neugieriger Mensch mal mit dem Programm beschäftigt.
Unsere bisherige Erbdemokratie hat uns ja nachweisbar vor die Wand gefahren. Keine von denen bekommt jemals wieder meine Stimme.

paul sagt:
Wenn Berlin weiter schläft, wird er, befürchte ich, nicht allein bleiben

Garsten und Garola sagt:
Weil wir dumm, ungebildet, fremdenfeindlich, asozial, voll gefrustet und total mit uns und unserem eigenen Leben unzufrieden sind finden wir die NPD auch gut!

Ich sage:
Angesichts der Tatsache, dass Gott die Intelligenz des Menschen einschränkte, scheint es unfair, dass er dies nicht auch mit seiner Dummheit tat.

Advertisements